Header image alt text

Homepage – Trema e.V.


TREMA Tage 2016

Posted on 25. Juli 2016

CMC 2016 Ankuendigung


CMC Conference 2016

Posted on 22. März 2016

CMC 2016 Ankuendigung


Alle Jahre wieder …

Posted on 3. Dezember 2015

findet auf dem Ulmer Truppenübungsplatz Lerchenfeld eine Abschlussübung in Rahmen der Notarztausbildung junger Sanitätsoffiziere statt. Bei dieser gilt es, sich – in Zusammenarbeit mit Rettungsassistenten und infanteristisch Truppenteilen – in verschiedenen Szenarien notfallmedizinisch und militärisch zu beweisen.

In der August-Ausgabe der „Rettungsdienst“ haben Oskar Mahler, Claudia Reich und Björn Hossfeld über diese Übung einen umfassenden Artikel verfasst.


Z.n. TREMA-Tagen 2015

Posted on 30. April 2015

Moinsen in die Runde, schon einmal ein Bild, dass trotz Schneeregen und voller Ausrüstung Eure Motivation und Stimmung gut zum Ausdruck bringt… – dafür Danke.

Danke aber vor allem an alle Ausbilder, Organisatoren und Unterstützer (mit einem Spektrum von der Programmierung einer komfortablen Buchungsplattform bis zur perfekten Moulage für die Lagen), die die Durchführung der TREMA-Tage auf diesem professionellen Niveau möglich gemacht haben!

TREMA-Tage_20150401_154846_02-Gruppenbild

Herzliche Grüße aus Calw

Karsten


Inzwischen haben sich 100 Teilnehmer für die TREMA-Tage 2015 in Hammelburg angemeldet.

Auf Grund der verzögerten Freischaltung haben wir folgende Terminverlängerung ermöglicht.

Ende der Registrierungsmöglichkeit: 27.02.2015

Ende der Workshop-Anmeldungen: 29.02.2015

Wer sich nach diesen Terminen anmelden möchte, muss leider auf das Jahr 2016 warten.


Hier findet Ihr nun endlich die geplante, gezielte Online-Anmeldemöglichkeit für die TREMA-Tage 2015:

http://tremaonline.info/tremaonline/db_admin/regformmilitaer.php

Das Anmeldesystem wurde noch einmal völlig neu aufgebaut und wir werden in den nächsten Tagen dann auch die gezielte Anmeldung zu den einzelnen Modulen freischalten. Die neue Buchungsplattform bietet uns mehr Funktionalitäten, die es uns auch ermöglichen sollten, Euch im Vorfeld besser zu informieren.

Da alle Vorstandsmitglieder ziemlich „Land unter“ hatten – bzw. Carsten mit den Vorbereitungen vor Ort fleißig war, liegen wir etwas später im Zeitplan als geplant. Sorry für dementsprechend verzögerte Antworten auf einige Anfragen, jetzt sollte alles „seinen geordneten Gang“ gehen.

Den Zeitplan haben wir entsprechend angepasst, es ist jedoch wichtig, dass Ihr Euch jetzt möglichst schnell und eben spätestens bis zum Anmeldeschluss am 23.02. insgesamt und, nachdem wir es per Rundmail angekündigt haben, für die einzelnen Workshops anmeldet.

Korrigierter Zeitplan:

  • „Teilnahmewunsch“ / Anmeldeschluss 5 Wo vorher (am 23.02)
  • (vorgeprüfte) Teilnehmerlisten an Trainer 27.02. – ggf. Voraussetzungen prüfen
  • 09.03. Deadline für Teilnahmegebühr (vorher 100% zurück; bis 14 Tage vorher 50% zurück; dann (definitive Essensbuchung) keine Erstattung mehr möglich. (Danke für die Spende…)
  • endgültiges Programm / Zuweisungen WS-Plätze – 4 Wo vorher (am 02.03.)
  • InfoMat durch Workshop-Trainer / zentral an die Teilnehmer – 2 Wo vorher (am 16.03.)

Wie wir es bereits in den bisherigen Schreiben dargestellt hatten, wollen wir einerseits ein spannendes und intensives Programm anbieten, Euch aber andererseits die Möglichkeit geben, Euch Euren eigenen Ablauf flexibel und Interessen-gemäß zusammenzubasteln.
Die Übersichten für die einzelnen Tage findet Ihr unten bzw. im letzten Newsletter jeweils als Grafik, über das Buchungssystem müsst Ihr Euch gezielt für alle gewünschten Vorträge und Workshops einzeln eintragen.

Man kann sich also z.B. nur 2 Workshops (WS) und einen Vortrag „rauspicken“ und ansonsten den Schwerpunkt auf Mittagsschlaf und viel Networking legen oder als anderes Extrem an 11 Workshops und Vorträgen teilnehmen und sich dann nur schnell ein Brötchen beim Stationswechsel reinpfeifen.
Auch wenn wir versucht haben, die WS geschickt einzuplanen, konnten wir einen Nachteil nicht vollständig vermeiden: es werden interessante Themen parallel stattfinden und man muss sich für ein Angebot entscheiden… – Beliebte Workshops mit entsprechend positiver Evaluation werden wir natürlich versuchen, im Folgejahr wieder anzubieten.
Da jetzt auch die verbindliche Anmeldung bei den einzelnen Workshops mit ausreichendem Vorlauf erfolgt, können wir Ausbilder-, Raum- und Materialbedarf tatsächlich vorausplanen.
Andererseits kann dieses System eben nur mit früher Anmeldung und tatsächlichem Erscheinen funktionieren. Dies kann andererseits auch bedeuten, dass wir einen Workshop streichen werden, wenn er keine ausreichende Resonanz findet. Denjenigen, die sich für einen solchen Workshop angemeldet haben, werden wir Alternativvorschläge machen und ggf. wieder zusätzliche Kapazitäten in anderen Workshops schaffen.

Die „definitive Buchung“ erfolgt durch die Zahlung von € 50,- (z.B. Wiener und Kartoffelsalat am Dienstag-Abend; Grillen am Mittwoch, Beteiligung „Sondermaterial“ und Einladung der Trainer – betreffs regulären Sanitätsmaterials werden wir ja im Rahmen der ZMZ dankenswerterweise von der Bundeswehr unterstützt) auf das Konto der TREMA e.V. bei der apoBank (BIC: DAAEDEDDXXX – IBAN: DE25 3006 0601 0007 5291 39). Zusätzlich sind dann vor Ort die Pauschalen für die dienstliche Unterkunft und Verpflegung entsprechend Eurer tatsächlichen Aufenthaltsdauer zu entrichten (ca. € 20,-).

Die definitive Vergabe der Teilnehmerplätze erfolgt in der Reihenfolge des Zahlungseingangs.
Die Anmeldung und Workshop-Buchung von Gästen erfolgt durch diese selbst, aber eine Freigabe der Buchung und Übersendung der Buchungsbestätigung ist nur im Rahmen freier Kapazitäten und nach entsprechender Information des jeweiligen „Gastgebers“ an den Vorstand möglich. Bitte stellt diesem daher kurze Hintergrundinformationen zu Eurer Person (in welchem Zusammenhang Beschäftigung mit der taktischen Medizin?) zur Verfügung, die er an uns mit einer kurzen Erklärung weiterleiten kann.

Interessenten, die kein TREMA-Mitglied kennen, das sie zu den TREMA-Tagen einlädt, schicken an den TREMA-Account eine Mail mit der Bitte um Teilnahme an den TREMA-Tagen 2015. Der Mail ist ein kurzer Lebenslauf (insbesondere Informationen zu beruflichem und / oder privatem Hintergrund im Bereich der Taktischen Medizin) und der Grund für den Teilnahmewunsch anzufügen. Weiterhin ist bitte ein Scan des Personalausweises und falls vorhanden des Dienstausweises mitzusenden (Grundlage für die Zugangsberechtigung, ggf. Sicherheitsüberprüfung).

Die Unterbringung erfolgt in Truppenunterkünften. Leider wurde im Bereich unserer Unterkünfte das Konzept „Kaserne 2000“ noch nicht umgesetzt, d.h. die Betten könnten z.B. durchaus durchhängen und auch sonst ist es eher an Grundbedürfnissen orientiert. Ihr hattet aber wahrscheinlich alle schon einmal schlimmere Unterbringungen… ;-)

Planung Tag 1

TREMA-Tage_2015_Tag1

———————————————————————————————————————————————————————————————-

Planung Tag 2

TREMA-Tage_2015_Tag2


DGINA-Kongress 2014

Posted on 19. Oktober 2014

dgina_01-700x251Anlässlich der Jahrestagung der DGINA vom 06.-08.11.2014 in Nürnberg (http://www.dgina-kongress.de/) hat sich die TREMA bereit erklärt, die Veranstaltung durch die Gestaltung eines Vortragsblocks und einer Triage-Übung zu unterstützen.
Am 07.11.2014 von 13:45 – 15:15 werden in 3 Vorträgen (S20) die taktische Notfallmedizin und die Umsetzung von TEMS bei der Polizei auf Landes-, und Bundesebene vorgestellt.

http://www.dgina-kongress.de/fileadmin/media/2014/dgina/Druckelemente/DGINA_2014_Programmuebersicht_fuer_Homepage_15_10_2014.pdf

Am Vormittag findet von 09:00 bis 11:30 Uhr (WS 18) auf dem Gelände der Meistersingerhalle ein Triage Workshop statt, bei dem ca. 20 Mimen eine Gasexplosion und einen Gerüststurz simulieren.

http://www.dgina-kongress.de/fileadmin/media/2014/dgina/Kursinhalte/WS_18_Kursinformationen.pdf

Ansprechpartner ist Klaus Auktor: klaus.auktor@gmx.de

Herzliche Grüße

Karsten


Trema-Tage 2015

Posted on 25. September 2014

Moinsen in die Runde,

anhängend findet Ihr wieder die Organisations-Formulare sowohl für die Anmeldung eines Workshops als auch für die Präzisierung eines diesbezüglichen Wunsches – einschließlich entsprechender Ausfüllbeispiele.

Der Zeitplan für die TREMA-Tage 2015 (vom 30.März bis 02. April):

  • Abgabe „Workshop Angebot“ o. „-Bedarf“ (im Entwurf/als Idee)
    • bis zum 13.10. – damit wir dann eine erste Übersicht entwickeln können

  • Angebot Ortsbegehungstermine Dezember
    • 06.12. und 13.12. – Absprachen direkt mit Carsten

  • Rückmeldung Programmentwurf an Durchführende
    • 15 Wo vorher (bis 15.12.)  – letzte Korrekturmöglichkeit durch die Trainer

  • Einstellen Online-Anmeldeformular u. Programmentwurf
    • 14 Wo vorher (bis 20.12.)

  • „Teilnahmewunsch“ / Anmeldeschluss
    • 7 Wo vorher  (am 09.02.)

  • endgültiges Programm / Zuweisungen WS-Plätze
    • 4 1/2 Wo vorher (am 28.02.)

  • InfoMat durch Workshop-Trainer / zentral an die Teilnehmer
    • 3 Wo vorher (am 09.03.)

Ich bin mir sicher, dass wir im März/April nächsten Jahres unsere Veranstaltung weiter verbessern und ein richtig gutes Treffen durchführen werden.
Eine große Ehre und besonderer Ansporn ist es, dass Generalstabsarzt Dr. Michael Tempel, der stellvertretende Inspekteur des Sanitätsdienstes, seine Teilnahme und Schirmherrschaft zugesagt hat.

Herzliche Grüße – Karsten Ladehof

 

Hier die Links zu den Formularen:

TREMA-Tage_2015_Workshop-Anmeldeformular_140919 (WORD 2010)
TREMA-Tage_2015_Workshop-Anmeldeformular_140919 (PDF)
TREMA-Tage_2015_Workshop-Anmeldeformular_140919-Beispiel (PDF)
TREMA-Tage_2015_Workshop-Formular_Bedarf_140919 (WORD 2010)
TREMA-Tage_2015_Workshop-Formular_Bedarf_140919 (PDF)
TREMA-Tage_2015_Workshop-Formular_Bedarf_140919-Beispiel (PDF)


Unter dem Titel Combat Medical Care (CMC) Conference haben sich am 4./5. Juni mehr als 1000 Soldaten, Polizisten, Rettungskräfte und Notärzte im Neu-Ulmer Edwin-Scharff-Haus getroffen. Die CMC ist damit die größte Konferenz im Bereich der taktischen Medizin in Europa.

FotoÜber 1,5 Jahre hat die TREMA e.V. gemeinsam mit dem traumateam e.V., dem Bundeswehrkrankenhaus Ulm, dem Ausbildungszentrum Spezielle Operationen in Pfullendorf und der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e.V. auf diese Tagung hingearbeitet.

Einsatzkräfte aus 28 Nationen konnten sich an zwei Tagen in Fachvorträgen, Workshops, Seminaren und einer umfangreichen Industrieausstellung über die neuesten Techniken in der notfallmedizinischen Versorgung unter taktischen Einsatzbedingungen informieren.

Schirmherr der Veranstaltung war der InCMC 2014  ? 082spekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr Generaloberstabsarzt Dr. Ingo Patschke. Der Eröffnungsvortrag wurde durch den  Schirmherren der TREMA e.V. General a.D. Ulrich Wegener, dem Gründer der GSG 9 gehalten, der selbst auch Workshops und Vorträge besuchte.

Ein weiterer Ehrengast war Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall, der sich speziell für die notfallmedizinische Versorgung im Rahmen von Polizeieinsätzen interessierte.

Dazu konnte er gemeinsam mit den anderen Teilnehmer am Mittwoch vor dem Golden Tulip Hotel in Neu-Ulm verfolgen, wie im Rahmen einer von TREMA e.V. organisierten Lehrvorführung ein Anschlag auf einen VIP verübt wurde und dieser von speziell geschulten Personenschützern (Medics) solange versorgt wurde, bis die Lage geklärt war und die notwendige Sicherheit bestand, um den Regelrettungsdienst zur Einsatzstelle vorrücken zu lassen.

CMC_2014-06_TREMA-Vorfuehrung_01   CMC 2014  ? 302   CMC 2014  ? 284   CMC_2014-06_TREMA-Vorfuehrung_02   CMC_2014-06_TREMA-Vorfuehrung_03

Neben verschiedenen Vortragssitzungen und den theoretischen Workshops wurde durch die Tactical Rescue and Emergency Medicine Association  der „TREMA Parcours“  mit interaktiven, taktischen Szenarien auf dem Standortübungsplatz der Rommelkaserne betrieben. Am 2. Tag der Konferenz wurde im, durch die TREMA organisierten, TEMS-Workshop die taktische Verwundetenversorgung spezifisch für die Polizei sowie die Spezialkräfte der Polizei sowie des Bundes mit über 100 Teilnehmern erstmalig erfolgreich diskutiert und thematisiert.  Hier zeigt sich noch großer Bedarf und Interesse, so dass wir auf das Jahr 2016 gespannt sein können.

CMC_2014-06_TREMA-Parcours_02   CMC_2014-06_TREMA-Parcours_04   CMC_2014-06_TREMA-Parcours_05   CMC_2014-06_TREMA-Parcours_07   CMC_2014-06_TREMA-Parcours_08

Vielen Dank allen TREMA-Mitgliedern die aktiv zum Gelingen des TREMA-Parcours, dem TEMS-Workshop, der Personenschutzvorführung und der Betreuung am TREMA-Stand beigetragen haben.

Termin für die CMC-Conference 2016 ist der 29. und 30. Juni 2016.

Der TREMA e.V. Vorstand


Auch dieses Jahr heißen wir euch im Rahmen der CMC-Conference herzlich willkommen:

  • zum TREMA Parcours am 04.06.2014 und
  • zum TEMS Workshop am 05.06.2014.

TEMS Poster