Unter dem Titel Combat Medical Care (CMC) Conference haben sich am 4./5. Juni mehr als 1000 Soldaten, Polizisten, Rettungskräfte und Notärzte im Neu-Ulmer Edwin-Scharff-Haus getroffen. Die CMC ist damit die größte Konferenz im Bereich der taktischen Medizin in Europa.

FotoÜber 1,5 Jahre hat die TREMA e.V. gemeinsam mit dem traumateam e.V., dem Bundeswehrkrankenhaus Ulm, dem Ausbildungszentrum Spezielle Operationen in Pfullendorf und der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e.V. auf diese Tagung hingearbeitet.

Einsatzkräfte aus 28 Nationen konnten sich an zwei Tagen in Fachvorträgen, Workshops, Seminaren und einer umfangreichen Industrieausstellung über die neuesten Techniken in der notfallmedizinischen Versorgung unter taktischen Einsatzbedingungen informieren.

Schirmherr der Veranstaltung war der InCMC 2014  ? 082spekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr Generaloberstabsarzt Dr. Ingo Patschke. Der Eröffnungsvortrag wurde durch den  Schirmherren der TREMA e.V. General a.D. Ulrich Wegener, dem Gründer der GSG 9 gehalten, der selbst auch Workshops und Vorträge besuchte.

Ein weiterer Ehrengast war Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall, der sich speziell für die notfallmedizinische Versorgung im Rahmen von Polizeieinsätzen interessierte.

Dazu konnte er gemeinsam mit den anderen Teilnehmer am Mittwoch vor dem Golden Tulip Hotel in Neu-Ulm verfolgen, wie im Rahmen einer von TREMA e.V. organisierten Lehrvorführung ein Anschlag auf einen VIP verübt wurde und dieser von speziell geschulten Personenschützern (Medics) solange versorgt wurde, bis die Lage geklärt war und die notwendige Sicherheit bestand, um den Regelrettungsdienst zur Einsatzstelle vorrücken zu lassen.

CMC_2014-06_TREMA-Vorfuehrung_01   CMC 2014  ? 302   CMC 2014  ? 284   CMC_2014-06_TREMA-Vorfuehrung_02   CMC_2014-06_TREMA-Vorfuehrung_03

Neben verschiedenen Vortragssitzungen und den theoretischen Workshops wurde durch die Tactical Rescue and Emergency Medicine Association  der „TREMA Parcours“  mit interaktiven, taktischen Szenarien auf dem Standortübungsplatz der Rommelkaserne betrieben. Am 2. Tag der Konferenz wurde im, durch die TREMA organisierten, TEMS-Workshop die taktische Verwundetenversorgung spezifisch für die Polizei sowie die Spezialkräfte der Polizei sowie des Bundes mit über 100 Teilnehmern erstmalig erfolgreich diskutiert und thematisiert.  Hier zeigt sich noch großer Bedarf und Interesse, so dass wir auf das Jahr 2016 gespannt sein können.

CMC_2014-06_TREMA-Parcours_02   CMC_2014-06_TREMA-Parcours_04   CMC_2014-06_TREMA-Parcours_05   CMC_2014-06_TREMA-Parcours_07   CMC_2014-06_TREMA-Parcours_08

Vielen Dank allen TREMA-Mitgliedern die aktiv zum Gelingen des TREMA-Parcours, dem TEMS-Workshop, der Personenschutzvorführung und der Betreuung am TREMA-Stand beigetragen haben.

Termin für die CMC-Conference 2016 ist der 29. und 30. Juni 2016.

Der TREMA e.V. Vorstand