Header image alt text

Homepage – Trema e.V.

Unser TREMA-Schirmherr General a. D Wegener ist gestorben.

Posted by kbrandt on 3. Januar 2018
Posted in Allgemein 

Kriminalitaet-Ex-GSG-9-Chef-Ulrich-Wegener

Wir verneigen uns, in tiefer Trauer vor seinem Lebenswerk und bedanken uns für seine große Unterstützung.

Der Vorstand der TREMA

10 Jahre Trema e.V.

Posted by kbrandt on 29. Dezember 2017
Posted in Allgemein 

Die Fachgesellschaft für Fragen zur Taktischen Medizin.

Kompetent – Unabhängig – Wegweisend

Eine Erfolgsgeschichte feiert dieses Jahr Geburtstag.
Dank an all diejenigen die Trema zu dem gemacht haben was es heute ist.

Trema bei der Konferenz zu Terrorlagen in Düsseldorf

Posted by kbrandt on 13. November 2017
Posted in Allgemein 

Konferenz zu Terrorlagen in Düsseldorf

Trema Tage 2017 in Hammelburg (03.10. – 06.10.2017)

Posted by kbrandt on 13. November 2017
Posted in Allgemein 

TT 2017

Aus- und Weiterbildung für Tremamitglieder aber auch interessierte Gäste in Theorie und Praxis der Taktischer Medizin.

Workshop-Anmeldung ist jetzt online …

Posted by kbrandt on 9. September 2017
Posted in Allgemein 

Es ist so weit! Die Workshop-Anmeldung ist jetzt unter folgendem Link möglich:

http://tremaonline.info/tremaonline/db_admin/regform_ws.php

 

WS-Anmeldung

Sollte das Bild mit dem Code der Sicherheitsabfrage (siehe Bild oben – rot markiert) nicht sichtbar sein,

dann die Seite durch drücken der Taste “F5″ aktualisieren!

Trema-Tage 2017 – Anmeldung

Posted by kbrandt on 6. August 2017
Posted in Allgemein 

Hier findet Ihr nun endlich die Online-Anmeldemöglichkeit für die TREMA-Tage 2017:

http://tremaonline.info/tremaonline/db_admin/regformmilitaer.php

Das Anmeldesystem entspricht weitestgehend dem System von 2016.
Hierbei handelt es sich um ein zweitstufiges Anmeldesystem:

1. Phase: Allg. Registrierung
2. Phase: Workshop-Auswahl

In den nächsten Tagen werden wir dann auch die 2. Phase (Workshop-Auswahl)
freischalten.

Den Zeitplan haben wir entsprechend angepasst, es ist jedoch wichtig, dass Ihr
Euch jetzt möglichst schnell und eben spätestens bis zum*Anmeldeschluss am
03.09.17.* insgesamt und, nachdem wir es per Rundmail angekündigt haben, für die
einzelnen Workshops anmeldet. Die Übersichten für die einzelnen Tage werden noch
bekannt gegeben. Über das Buchungssystem müsst Ihr Euch gezielt für alle
gewünschten Vorträge und Workshops einzeln eintragen.

Wie wir es bereits in den bisherigen Schreiben dargestellt hatten, wollen wir
auch dieses Jahr wieder einerseits ein spannendes und intensives Programm
anbieten, Euch aber andererseits die Möglichkeit geben, Euch Euren eigenen
Ablauf flexibel und Interessen-gemäß zusammenzubasteln. Man kann sich also z.B.
nur 2 Workshops (WS) und einen Vortrag „rauspicken“ und ansonsten den
Schwerpunkt auf Mittagsschlaf und viel Networking legen oder als anderes Extrem
an 11 Workshops und Vorträgen teilnehmen und sich dann nur schnell ein Brötchen
beim Stationswechsel reinpfeifen.
Auch wenn wir versucht haben, die WS geschickt einzuplanen, konnten wir einen
Nachteil nicht vollständig vermeiden: es werden interessante Themen parallel
stattfinden und man muss sich für ein Angebot entscheiden… – Beliebte Workshops
mit entsprechend positiver Evaluation werden wir natürlich versuchen, im
Folgejahr wieder anzubieten.
Da jetzt auch die verbindliche Anmeldung bei den einzelnen Workshops mit
ausreichendem Vorlauf erfolgt, können wir Ausbilder-, Raum- und Materialbedarf
tatsächlich vorausplanen.
Andererseits kann dieses System eben nur mit früher Anmeldung und tatsächlichem
Erscheinen funktionieren. Dies kann andererseits auch bedeuten, dass wir einen
Workshop streichen werden, wenn er keine ausreichende Resonanz findet.
Denjenigen, die sich für einen solchen Workshop angemeldet haben, werden wir
Alternativvorschläge machen und ggf. wieder zusätzliche Kapazitäten in anderen
Workshops schaffen.

Die *„definitive Buchung“ erfolgt durch die Zahlung von 68,- €*. Zusätzlich sind
dann vor Ort die Pauschalen für die dienstliche Unterkunft zu entrichten (ca. €
20,-). Die Unterbringung erfolgt in Truppenunterkünften (in diesem Jahr beheizte
Mehrbettstuben-analoge Zelte).
*Die Anmeldung und Workshop-Buchung von Gästen erfolgt durch diese selbst*, aber
eine Freigabe der Buchung und Übersendung der Buchungsbestätigung ist nur im
Rahmen freier Kapazitäten und nach entsprechender Information des jeweiligen
„Gastgebers“ an den Vorstand möglich. Bitte stellt diesem daher kurze
Hintergrundinformationen zu Eurer Person (in welchem Zusammenhang Beschäftigung
mit der taktischen Medizin?) zur Verfügung, die er an uns mit einer kurzen
Erklärung weiterleiten kann.

*Interessenten, die kein TREMA-Mitglied kennen*, das sie zu den TREMA-Tagen
einlädt, schicken an den TREMA-Account eine Mail mit der Bitte um Teilnahme an
den TREMA-Tagen 2017. Der Mail ist ein kurzer Lebenslauf (insbesondere
Informationen zu beruflichem und / oder privatem Hintergrund im Bereich der
Taktischen Medizin) und der Grund für den Teilnahmewunsch anzufügen. Weiterhin
ist bitte ein Scan des Personalausweises und falls vorhanden des Dienstausweises
mitzusenden (Grundlage für die Zugangsberechtigung, ggf. Sicherheitsüberprüfung).

Eine *Rückerstattung* von Teilen der *Anmeldegebühren*, für die Unterstützung
als *Ausbilder* an den Workshops wird es direkt vor Ort geben.

Viele Grüße,
das Trema-Tage-Orga-Team

Auch 2017 gibt es wieder interessante Veranstaltungen zum Thema taktische Rettungs- und Notfallmedizin. Vor allem möchten wir euch auf die beiden TREMA-Veranstaltungen aufmerksam machen: im August die TREMA-Trainer-Weiterbildung und im Oktober unsere jährlichen TREMA-Tage in Hammelburg.

Termine 2017

Weitere interessante Informationen zu TREMA findet ihr auch in unserem aktuellen TREMA-Newsletter.

 

TREMA Tage 2016

Posted by kbrandt on 25. Juli 2016
Posted in Allgemein 

CMC 2016 Ankuendigung

CMC Conference 2016

Posted by kbrandt on 22. März 2016
Posted in Allgemein 

CMC 2016 Ankuendigung

Alle Jahre wieder …

Posted by kbrandt on 3. Dezember 2015
Posted in Allgemein 

findet auf dem Ulmer Truppenübungsplatz Lerchenfeld eine Abschlussübung in Rahmen der Notarztausbildung junger Sanitätsoffiziere statt. Bei dieser gilt es, sich – in Zusammenarbeit mit Rettungsassistenten und infanteristisch Truppenteilen – in verschiedenen Szenarien notfallmedizinisch und militärisch zu beweisen.

In der August-Ausgabe der „Rettungsdienst“ haben Oskar Mahler, Claudia Reich und Björn Hossfeld über diese Übung einen umfassenden Artikel verfasst.